Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Alleinerziehende in Münster

Online-Orientierungshilfe und Wegweiser

Schriftgröße:/Font size:

Logo der Frauenhäuser des SKFSozialdienst katholischer Frauen e.V. Münster

In der Interaktion zwischen Männern und Frauen ist auf allen gesellschaftlichen Ebenen ein deutliches Machtgefälle erkennbar. Gewalt von Männern gegen Frauen in Form von körperlicher und seelischer Misshandlung ist extremer Ausdruck dieser Machtverhältnisse.

Die Arbeit in den Frauen- und Kinderschutzhäusern wendet sich gegen jede Form der Gewalt gegen Frauen und Kinder.

Die Frauen- und Kinderschutzhäuser stehen grundsätzlich jeder misshandelten oder von Misshandlung bedrohten Frau und ihren Kindern offen und bieten auch Jungen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres mit ihren Müttern Schutz.

Eine Aufnahme durch unser Fachpersonal ist rund um die Uhr möglich und erfolgt natürlich ausschließlich, wenn die Frau dies wünscht.

In den Frauen- und Kinderschutzhäusern finden Sie:

  • Schutz vor weiterer Bedrohung und Misshandlung
  • Hilfe zur Verarbeitung von Gewalterfahrung
  • Beratung bei psychosozialen Problemen
  • Unterstützung in der Betreuung und Erziehung Ihrer Kinder
  • Hilfe zur Entwicklung von Lebensperspektiven
  • Unterstützung und Begleitung im Umgang mit Behörden, Rechtsanwälten, Gerichten, Beratungsstellen usw.
  • Vermittlung weiterer Hilfen

Kontakt:
Frauen- und Kinderschutzhäuser I und II des Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Wolbecker Str. 16 a
48155 Münster
Tel:   02 51 / 13 12 500- 0 (rund um die Uhr!)
        01 51 / 40 124 414 (per SMS 18.00-8.00Uhr, Wochenende ganztags)
Fax: 02 51 / 13 12 500-13

Internet: www.skf-muenster.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!